Haupt National Hobby Lobby muss 220.000 US-Dollar an Transgender-Mitarbeiter zahlen, die auf der Damentoilette verboten sind

Hobby Lobby muss 220.000 US-Dollar an Transgender-Mitarbeiter zahlen, die auf der Damentoilette verboten sind

Hobby Lobby muss 220.000 US-Dollar an Transgender-Mitarbeiter zahlen, die auf der Damentoilette verboten sind

Ein Berufungsgericht in Illinois hat ein Urteil bestätigt, wonach der Kunst- und Handwerkshändler Hobby Lobby einer Transgender-Mitarbeiterin mindestens 220.000 US-Dollar zahlen sollte, weil sie ihr verboten hat, die Damentoilette des Ladens zu benutzen, was gegen das staatliche Menschenrechtsgesetz verstößt.

Der Anwalt des Mitarbeiters sagte, dass die Summe, die am Freitag bestätigt wurde, die höchste Auszeichnung des Staates für emotionalen Leidensschaden sein würde.

Ein Gremium aus drei konservativen Richtern des Berufungsgerichts des zweiten Bezirks von Illinois bestätigte einstimmig die Ergebnisse der Menschenrechtskommission des Staates und sagte, Hobby Lobby habe die jahrzehntelange Angestellte Meggan Sommerville aufgrund ihrer Geschlechtsidentität diskriminiert.

Das Verhalten von Hobby Lobby fällt somit eindeutig unter die Definition von rechtswidriger Diskriminierung nach dem Gesetz, heißt es in der Stellungnahme.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Sommerville sagte, die entscheidende Sprache des Gerichts sei eine überwältigende Erleichterung nach dem Kampf gegen die Rechtsstreit seit mehr als einem Jahrzehnt.

Werbung

Es ist, als würde man aus einem sehr langen Traum erwachen und nicht wissen, was man tun soll, sagte sie. Ich kann die Erleichterung, die ich habe, immer noch nicht in Worte fassen.

Sie sagte, dass das Wissen um ihren Fall andere Transgender-Menschen in Illinois und darüber hinaus betreffen könnte, was sie am Laufen hielt. Am Tag nach dem Urteil ging sie zu ihrem Job als Rahmengeschäftsleiterin am selben Standort der Hobby Lobby, an dem sie während des gesamten Verfahrens gearbeitet hat. Es sei surreal, sagte sie, wieder an die Arbeit zu gehen, wenn sich gerade so viel verändert habe.

Die Hobby-Lobby in evangelikalem Besitz sorgt seit Jahren für Schlagzeilen, insbesondere im Fall des Obersten Gerichtshofs von 2014, in dem das Gericht feststellte, dass beschäftigungsbasierte Gruppengesundheitspläne keine Verhütungsmittel abdecken müssen. Das Handwerksunternehmen ist auch der wichtigste Wohltäter des Bibelmuseums und hat in den letzten Jahren Tausende von Artefakten eingezogen, nachdem die Bundesbehörden festgestellt hatten, dass sie illegal importiert wurden.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Rechtsanwalt Jacob J. Meister, der Sommerville vertrat, sagte, das Urteil in ihrem Fall sei besonders folgenschwer, da es eindeutig besagt, dass die Geschlechtsidentität eine gültige Grundlage für die Bestimmung des Geschlechts ist. Katherine Christy hat auch jahrelang an dem Fall gearbeitet und war Co-Anwältin während des anfänglichen Rechtsstreits. Das Urteil bezieht sich auf Sommerville als zweifellos weiblich nach dem Gesetz von Illinois.

Es gehe nur um die Menschenwürde, sagte Meister. Wir schauen uns im ganzen Land um und sehen viele Anti-Transgender-Gesetze und -Aktivitäten. Dies ist ein Hoffnungsträger für die gesamte Transgender-Community und hilft, einen Fahrplan zu erstellen, dem andere Gerichte folgen können.

Die Firma, die Hobby Lobby vertritt, Mauck & Baker, sagte, sie kommentiere keine Fälle. Es ist nicht klar, ob sie versuchen werden, die Entscheidung anzufechten.

Einst evangelikale Pastorin, ist eine Transgender-Frau auf der Mission, Frauen zu stärken

Sommerville begann 1998 bei Hobby Lobby zu arbeiten. 2007 begann sie, körperlich zu weiblich zu werden, und erzählte einigen Kollegen von ihrem Übergang im Jahr 2009, heißt es in Gerichtsdokumenten.

Die Werbegeschichte wird unter der Werbung fortgesetzt

Sie hat ihren Namen 2010 legal in Meggan geändert und aktualisiert ihren Führerschein und ihre Sozialversicherungskarte, um sie als Frau zu identifizieren. Dann, so heißt es in Gerichtsdokumenten, habe sie Hobby Lobby offiziell über ihren Übergang informiert, und der Laden änderte seine Aufzeichnungen, um zu bestätigen, dass sie weiblich ist.

Aber als Sommerville dem Unternehmen mitteilte, dass sie die Damentoilette des Ladens nutzen wollte, lehnte Hobby Lobby ab.

In seiner Stellungnahme stellte das Gericht auch einen offensichtlichen Widerspruch in der rechtlichen Argumentation des Handwerksunternehmens fest: Hobby Lobby argumentiert, dass es einfach als vernünftiger Arbeitgeber gehandelt und seine Regeln über getrennte Badezimmer durchgesetzt habe, indem er einen Mann aus der Frauentoilette herausgehalten habe, aber Hobby Lobby erkennt selbst, dass Sommerville weiblich ist.

Meine Kultur ist kein Kostüm
Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Somerville teilte dem Gericht mit, dass die anschließende Behandlung zu störenden, wiederkehrenden Albträumen, schweren Angstzuständen und körperlichen Problemen im Zusammenhang mit der Vermeidung der Toilettenbenutzung bei der Arbeit führte.

Werbung

Nachdem Sommerville beschlossen hatte, manchmal die Toilette zu benutzen – trotz der Einwände des Ladens –, sagten Gerichtsdokumente, dass Hobby Lobby seinen Mitarbeitern sagte, sie sollten Sommerville anzeigen, wenn sie sie in der Damentoilette sahen.

2011 wurde sie wegen des Betretens der Damentoilette schriftlich verwarnt. Sie sagte aus, dass sie von der Warnung emotional am Boden zerstört war.

Kyle ist Transgender. Es dauerte 30 Jahre und eine Pandemie, bis sie es erkannten.

Der Laden versuchte dann, seine Kriterien für die Nutzung der einzelnen Toiletten zu ändern, und teilte Sommerville Berichten zufolge mit, dass sie die Einrichtung nutzen könne, wenn sie sich einer Genitaloperation unterziehen oder eine Geburtsurkunde vorzeige, die sie als weiblich ausweist.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Sommerville sagte aus, dass sie ihr Leben umstrukturieren musste, wenn sie die Toilette benutzen konnte. Sie wollte nicht gesehen werden, wie sie die Herrentoilette benutzte, und es kostete zusätzliche Zeit, in ein anderes Geschäft zu gehen, um die Damentoilette zu benutzen. Sie sagte, sie würde zunächst nur versuchen, die Toilette nicht zu benutzen, aber später begann sie, ihre Flüssigkeitsaufnahme einzuschränken und Mahlzeiten zu vermeiden.

Werbung

Sie sagte, das Verbot habe zu wiederkehrenden Albträumen über Badezimmer geführt, von Männern angesprochen und von ihnen körperlich angegriffen und ausgelacht zu werden.

Das Unternehmen installierte auch ein Unisex-Bad in dem Geschäft, in dem Sommerville im Jahr 2013 arbeitete, was das Gericht für den Fall als irrelevant erachtete. Sommerville sagte dem Gericht, sie habe das Gefühl, dass sie mich in gewisser Weise als weiblich anerkennen, mich aber dennoch ausgrenzen. Ich hatte das Gefühl, als wären da die Jungs, die Mädels und dann ich.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Hobby Lobby argumentierte erfolglos, dass Sex durch Fortpflanzungsorgane und -strukturen definiert wird, obwohl das Gesetz von Illinois Sex im weiteren Sinne als männlich oder weiblich definiert.

Das Unternehmen versuchte auch zu argumentieren, dass Sommerville ein Fehlverhalten gegenüber Frauen begangen habe, für das der Einzelhändler laut Gericht keine Beweise vorgelegt habe. Es stellte auch fest, dass Fehlverhalten – angeblich oder anderweitig – keine Diskriminierung zulässt.

Werbung

Die Argumentation von Hobby Lobby versuche, den Ängsten oder dem Unbehagen anderer Gewicht zu verleihen, heißt es in der Stellungnahme. Die Anwesenheit einer Transgender-Person in einem Badezimmer stellt kein größeres Risiko für die Privatsphäre oder Sicherheit dar als das von jedem anderen, der das Badezimmer benutzt.

Die Geschichte geht unter der Werbung weiter

Im Jahr 2015 entschied die Menschenrechtskommission des Staates, dass Hobby Lobby Somerville 220.000 $ Schadenersatz zahlen sollte. Der Fall wird nun an die Kommission zurückverwiesen, um weitere Schäden und Gebühren festzustellen, die in den letzten sechs Jahren möglicherweise entstanden sind.

Ähnliche vom Gericht angeführte Fälle deuten darauf hin, dass Somerville seit 2015 zusätzliche 50.000 US-Dollar pro Jahr geschuldet werden könnten, was die Entschädigung mehr als verdoppeln würde.

Sommerville sagte, sie sei erstaunt, die Unterstützung der Gesetzgeber und der Illinois zu sehen Gouverneur , und ermutigte andere Transgender-Menschen, Leute zu finden, die bereit sind, für dich zu schlagen.

Dies wird nicht das Ende sein, sagte Sommerville. Nicht zurücktreten.

Weiterlesen:

Crocs wirft Walmart, Hobby Lobby und fast 20 anderen Marken vor, sein „ikonisches Design“ kopiert zu haben

USA bringen Tausende von geraubten antiken Artefakten in den Irak zurück

Die seltene „Gilgamesch“-Tafel, die einst im Museum der Bibel zu sehen war, ist der Rückkehr in den Irak einen Schritt näher

Interessante Artikel

Tipp Der Redaktion

Archäologen finden seltene 2.700 Jahre alte Toilette in Israel: „Es war ziemlich bequem“
Archäologen finden seltene 2.700 Jahre alte Toilette in Israel: „Es war ziemlich bequem“
Archäologen der israelischen Antikenbehörde sagten, die Toilette sei ein seltener Luxus, den sich nur ein reicher Mann leisten könne.
Eine Frau hat ihre drei kleinen Enkelkinder tot aufgefunden. Ihre Mutter ist die einzige Verdächtige.
Eine Frau hat ihre drei kleinen Enkelkinder tot aufgefunden. Ihre Mutter ist die einzige Verdächtige.
Ein Verwandter des Vaters der Kinder sagte, ihre Mutter sei seit Monaten sehr krank und nicht sie selbst.
Wie viel kostet ein Aquarell von Hitler? Ein Auktionshaus will mehr als 50.000 Dollar.
Wie viel kostet ein Aquarell von Hitler? Ein Auktionshaus will mehr als 50.000 Dollar.
Mehr als 30 Aquarelle und Zeichnungen mit dem Namen des NS-Diktators werden am Samstag im süddeutschen Nürnberg versteigert.
GOP West Virginia Delegierter Live-Streams, als er den Kongress mit Pro-Trump-Mob stürmt: 'Wir gehen rein!
GOP West Virginia Delegierter Live-Streams, als er den Kongress mit Pro-Trump-Mob stürmt: 'Wir gehen rein!'
Derrick Evans, ein neu gewähltes Mitglied des Delegiertenhauses von West Virginia, nahm sich selbst auf, als er am Mittwoch unter anderen Pro-Trump-Anhängern in das Kapitol stürmte. Er hat gesagt, er sei als 'unabhängiges Mitglied der Medien' zur Filmgeschichte dabei gewesen.
Einem Schwarzen, der wegen Diebstahls einer Heckenschere eine lebenslange Haftstrafe verbüßt, wird nach fast 24 Jahren Haft auf Bewährung entlassen
Einem Schwarzen, der wegen Diebstahls einer Heckenschere eine lebenslange Haftstrafe verbüßt, wird nach fast 24 Jahren Haft auf Bewährung entlassen
Fair Wayne Bryant hatte 1997 in Louisiana versucht, Heckenscheren zu stehlen, nach den Gesetzen des Bundesstaates für gewöhnliche Straftäter zu lebenslanger Haft verurteilt.
Jungen stürmten eine Mädchentoilette, um 'zu protestieren'. Ein Mädchen wurde ausgewiesen, weil es sich gewehrt hatte, sagt die Familie.
Jungen stürmten eine Mädchentoilette, um 'zu protestieren'. Ein Mädchen wurde ausgewiesen, weil es sich gewehrt hatte, sagt die Familie.
Die Jungen protestierten gegen die Nutzung der Jungentoilette eines Transgender-Studenten in einer High School am Nordpol in Alaska, sagte der Schulleiter.
Chanel Miller, einst ein namenloses Opfer sexueller Übergriffe, nimmt die Auszeichnung „Frau des Jahres“ entgegen – diesmal selbst
Chanel Miller, einst ein namenloses Opfer sexueller Übergriffe, nimmt die Auszeichnung „Frau des Jahres“ entgegen – diesmal selbst
Sie hat schon einmal gewonnen. Da sie jedoch nur als Emily Doe bekannt war, nahm jemand anders die Auszeichnung in ihrem Namen entgegen.